Wie du dein Herzensbusiness erfolgreich startest

Oder warum ich den Begriff „Herzensbusiness“ nicht mag

Ich möchte dich einmal in meine Gedanken der letzten Wochen mitnehmen. Ich habe es so lange jetzt online beobachtet und bin überrascht, dass sich der Begriff Herzensbusiness so stark durchsetzt. Warum ist das so und warum das Verwenden dieses Begriffs irreführend ist, das möchte ich dir heute in diesem Beitrag darstellen.

 

Mit Hingabe zur inneren Sehnsucht

Klar, der Begriff triggert dich im Herzen. Er erwischt dich und die wunderbare Idee mit deiner Herzensidee in Erfüllung deiner inneren Mission dein Leben finanzieren zu können ist, wunderbar und verheißungsvoll. Es berührt dich und trifft dich eben mitten ins Herz. Und genau deshalb ist es so ein wunderbarer Marketingbegriff, der deine Aufmerksamkeit ablenkt und dich hin zu deinen Sehnsüchten führt. Der Begriff verkauft sich gut und vermittelt dir ein Gefühl, dass du glaubst auf dem richtigen Weg zu sein. Denn wie oft liest du, dass du deinem Herzen folgen sollst und dass du auf dein Gefühl vertrauen kannst. Wie wunderbar wäre dies, wenn du das auch so in Erfüllung leben kannst, dass dein Leben sich komplett ändert. Du fühlst deutlich, dass du mehr kannst, als das was du bereits lebst. Du fühlst deutlich, dass du was zu sagen hast. Es formuliert und fühlt sich immer mehr. Es zieht dich nach draußen und es will gesagt werden. Bis hierhin ist dein Weg genau richtig. Nur Begriff, der Begriff Herzensbusiness führt dich nicht auf den richtigen Weg.

Der Begriff ist irreführend.

Der Begriff holt dich in dein Gefühl. Automatisch unterstellst du jedem dein Gefühl, deine Loyalität und deine innere Erfüllung. So als ob dein Gegenüber genau nach deinen Werten und nach deinem Gefühl handelt. Als ob er genau wie du, mit den gleichen Werten durch diese Welt geht – ohne dass du das weißt. Du baust unbewusst eine Vertrauensebene auf, fühlst dich abgeholt und prüft nicht mehr, mit wem du es eigentlich zu tun hast. Du hängst an den Lippen derer, die bereits ihr Herzensbusiness leben. Du fasst Mut und lässt dich inspirieren, motivieren und immer wieder bestätigen, dass es ja nur funktionieren kann. Blind vor Liebe zu dieser Idee vergisst du aber eines: Die Menschen, die dies bereits erfolgreich leben die wissen, wie man Angebote schreibt, wirtschaftlich denkt und aus einer Idee, einer inneren Mission auch ein Business aufbaut.

Es geht weniger um deine innere Mission, als um das Wissen um Wirtschaftlichkeit, Standortanalyse, Zielgruppenanalyse und das Wissen um Online- und offline Marketingstrategien. Eine davon ist übrigens, dich in deiner Sehnsucht deines Herzensbusiness abzuholen.

Natürlich gibt es Menschen, die diesen Begriff verwenden und dir dennoch alle wirtschaftlichen Tipps mit an die Hand geben. Das ist dann Gold wert. Allzu oft wird dieser Begriff aber so verwendet, dass du dich mit allem beschäftigst: Blockaden, Glaubenssätzen, MindSet und Sichtbarkeit – aber nicht einen Moment mit dem strategischen Aufbau eines business. Aber es funktioniert. Und es funktioniert, weil du dich selbst unbewusst lieber mit Dingen beschäftigst, vor denen du keine Angst hast. Und wenn du empathisch bist und eher mitfühlend, dann wird dir Verkauf und Strategie eher nicht liegen oder dir vielleicht sogar Angst machen. Es ist einfacher für dich, dass du Menschen hilfst, als dass du Menschen hilfst und dies einen Geldfluss generiert. Und genau mit diesen Ideen bist du schnell abzulenken, vom eigentlichen Kern der Wirtschaftlichkeit.

Aber seien wir ehrlich: Ob du den Begriff verwendest oder nicht, ist erstmal egal. Sei dir jedoch wert, auch in dem ein oder anderem Moment dein wirtschaftliches Handeln in den Vordergrund zu stellen. Lerne die Abläufe, verstehe was funktioniert und vor allem, wie es funktioniert und dann kannst du Stück für Stück deine innere Mission – oder auch gerne dein Herzensbusiness – so entwickeln und strategisch ausrichten, dass du auch davon leben kannst.

Ja ich weiß, es sträubt dich innerlich Strategie und Herzensbusiness in einem Satz zu lesen. Aber Strategie ist nur das Wissen um die nächsten Schritte – nicht das negative Manipulieren von Menschen.

Schau dir gerne auch dieses Video dazu an: https://youtu.be/z_x_P7xrdyM und versuche mal den Gedanken zuzulassen, dich erst mit den Grundpfeilern deines Businessaufbaus zu beschäftigen, und dein wirtschaftliches Wissen bereit für dein Herzensbusiness zu machen 😉

Deine Ludowika Boemanns – business²

Damit du keine aktuellen Beiträge und Impulse mehr verpasst:

Trage dich jetzt in den Newsletter ein

* Pflichtfeld

-

Mit deinem Eintrag bekommst du regelmäßige Tipps mit Infosrund um das Thema Business- und Persönlichkeitsentwicklung von mir. Hilfestellungen rund um das Thema Business und Hinweisen zu meinen Angeboten. Du kannst deine Einwilligung zum Empfang der E-Mails jederzeit widerrufen. Dazu befindet sich am Ende jeder E-Mail ein Abmelde-Link. Die Angabe deines Vornamens und Nachnamens ist freiwillig und wird nur zur Personalisierung der E-Mails verwendet. Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der E-Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens, werden über MailChimp, USA verarbeitet. Mehr Informationen dazu erhältst du auch in meiner Datenschutzerklärung.

Ich verwende Mailchimp als Unterstützung. Siehe dir hier die Datenschutzerklärung an:Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Menü schließen